Gert Kekstadt MdHB Ihr SPD-Bürgerschaftsabgeordneter für Bergedorf

Impressum

Gert Kekstadt MdHB
Abgeordnetenbüro
Süderquerweg 363
21037 Hamburg

Bürozeiten: dienstags 8.30 bis 17 Uhr, mittwochs 9 bis 12 Uhr und donnerstags 8.30 bis 17 Uhr

Tel. 040/23 95 98 40
E-Mail: info@gert-kekstadt.de

Alle Texte, alle Fotos, alle Gestaltungselemente sind – sofern nicht ein anderes Copyright angegeben ist - urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Webmasters unzulässig und strafbar.

Wir haben auf diesen Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deswegen übernehmen wir auch keinerlei Verantwortung für Inhalt und Gestaltung dieser Seiten. Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Seiten angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns aufgeführten Links führen.

2 Thoughts on “Impressum

  1. Klaus W. Müller on 16. November 2018 at 21:32 said:

    Sehr geehrter Herr Kekstadt,

    1)wieviee Wohnheinheiten hat die städtische Wohnungsgesellschaft SAGA/GWG seit 2010 an sogenannte “Investoren” verkauft und wie hoch war zum Zeitpunkt des Verkaufes die durchschschnittliche NKM(NettoKaltMiete)?
    2)Wer ist ihrer Meinung nach für die Zerstörung des Stadtbildes in Bergedorf nach 1945 verantwortlich
    -bekannterweise gab es kaum Bombenschäden in Bergedorf (vgl. hierzu Ausstellungen im Geschischichts- und Kulturkontor und entsprechende Publikationen)
    MfG
    Klaus W. Müller

    • Guten Tag Herr Müller,

      hier meine Antworten zu Ihren Fragen:
      1. Keine Wohnung, es wurden ausschließlich an Mieter und Selbstnutzer im Rahmen des Verkaufsprogramms „Endlich meins“ verkauft. Seit dem 1.1.2011 sind das 1.278 WE.
      Die Nettokaltmiete belief sich auf
      - 2011: 5,96€
      - 2012: 6,10€
      - 2013: 6,25€
      - 2014: 6,30€
      - 2015: 6,38€
      - 2016: 6,53€ und
      - 2017: 6,63
      pro qm im Konzern.
      Es ist aber davon auszugehen, dass die Mieten der im Zeitraum 2011 bis 2015 verkauften Objekten im Durchschnitt nicht wesentlich von den aufgeführten Nettokaltmieten abweichen.

      2. Leider waren Sie bei meinem geschichtlichen Rundgang von Bergedorf nach Lohbrügge am 18.11.2018 nicht dabei.
      Fachlich ist dieser Rundgang von Michael Schütze sehr gut bzw. Interessant begleitet worden.
      So ist dargestellt worden, dass sich Bergedorf seit den Gründungsjahren immer verändert hat. Diese Veränderungen sind von privater und städtischer Seite durchgeführt worden. Diese Veränderungsprozesse erfolgen heute noch und werden auch zukünftig passieren. Praktisches Beispiel ist der Neubau eines Schuhgeschäftes nach vorherigen Abriss eines Denkmal geschützten Fachwerkhauses.
      Auch der Bau der Bergedorfer Straße würde heute vielleicht anders geschehen. Der Zeitgeist ist immer in Bewegung.
      Die Frage ist doch, sind die damaligen Entscheidungen leichtfertig, z. B. ohne einen geschichtlichen Kontext zu prüfen, von unseren Vorgängern getroffen wurden. Diese Frage kann ich aus objektiver Sicht, heute nicht beantworten.

      Herzliche Grüße

      Gert Kekstadt

Hinterlasse einen Kommentar zu Klaus W. Müller Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>