Gert Kekstadt MdHB Ihr SPD-Bürgerschaftsabgeordneter für Bergedorf

Rückkauf der Netze auf einem guten Weg

Gert Kekstadt (links) im Gespräch mit Andreas Dressel

Gert Kekstadt (links) im Gespräch mit Andreas Dressel

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, Andreas Dressel, berichtete am 09. September vor knapp 20 Interessierten im Gewerkschaftszentrum am Serrahn über den aktuellen Stand beim Rückkauf der Hamburger Energienetze.

In der Reihe “Im Gespräch mit Gert Kekstadt” zum Thema “Chancen und Risiken des Rückkaufs der Energienetze – aktueller Sachstand und Ausblick” konnte Dressel gegenüber seinem Gesprächspartner Gert Kekstadt, Bergedorfer SPD-Bürgerschaftsabgeordneter, positiv vermelden, dass der Rückkauf des Stromnetzes auf einem guten Wege ist. Für das Fernwärmenetz bestehe eine Kaufoption. Nur beim Gasnetz gestalteten sich die Verhandlungen mit Eon Hanse schwieriger, so Dressel. Niemand könne aber dem Senat vorwerfen, sich nicht an den Volksentscheid gehalten zu haben, bei dem sich die Hamburgerinnen und Hamburger vor einem Jahr mit knapper Mehrheit für den Rückkauf der Energienetze ausgesprochen hatten. Das bestätigten sogar die Initiatoren des Volksentscheids, mit dem er übrigens ständig im Gespräch sei. Dressel betonte aber auch, dass durch den Rückkauf der Netze die Energiepreise nicht sinken würden. Auch müsse sich die Stadt zusammen mit Vattenfall Gedanken machen, ob und wie das Kohlekraftwerk in Wedel ersetzt werden solle.

Die Reihe “Gert Kekstadt im Gespräch” wird am 28. September mit Jens Soltau, Geschäftsführer der NET OHG, zum Thema “Änderung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) und die Folgen” fortgesetzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation